iPhone Speicher voll

iPhone Speicher voll: Was du dagegen tun kannst

Dein iPhone Speicher ist voll und du möchtest wissen, wie du Speicherplatz freibekommst? Es gibt einige Tricks, die sich auf jedem Apple-Gerät umsetzen lassen. Und das ohne kostenpflichtige Extra-Apps! Gerade bei älteren Geräten, mit 16 oder 32 Gigabyte Datenspeicher, ist der Speicher schnell voll. Wenn der iPhone Speicher voll ist, lassen sich weder neue Apps installieren noch Fotos schießen oder Videos aufnehmen. Das Betriebssystem iOS unterstützt zwar mittlerweile bei der Leerung des Speichers, dennoch gibt es einige Möglichkeiten unkompliziert Speicherplatz zu schaffen. In diesem Artikel erfährst du, wie ein voller iPhone Speicher zu leeren ist und wie deine Dateien trotzdem vorhanden bleiben.

Warum dein iPhone Speicher voll ist

Den Bärenanteil an einem überfüllten iPhone Speicher haben verschiedene Medien wie Filme, Videos, Bilder und Musik. Ein anderes Medium, welches reichlich Speicherplatz kostet, haben viele Nutzer gar nicht auf dem Schirm: Apps, die Online-Inhalte anbieten, benötigen viele Daten, die auf dem iPhone Speicher gespeichert werden. Von dieser Zwischenspeicherung haben User keinen Nutzen. Folgende Inhalte können dafür sorgen, dass dein iPhone Speicher voll ist:

  • Filme, Videos, Fotos und Musikdateien.
  • Apps, die Daten verbrauchen oder nicht genutzt werden.
  • Messenger-Dienste, die alte und nicht benötigte Daten speichern.
  • Automatische Downloads.

So leerst du deinen vollen iPhone Speicher

Überprüfe zunächst, welche Dateien auf deinem iPhone nicht notwendigen Speicherplatz belegen. Für diese Überprüfung reichen drei Schritte aus:

1.  Tippe auf „Einstellungen“.

2.  Gehe auf den Menüpunkt „Allgemein“.

3.  Dann wählst du den Menüpunkt „iPhone Speicher“ aus.

Nun kannst du erkennen, welche Dateien dafür sorgen, dass dein iPhone Speicher voll ist. Das Betriebssystem iOS gibt einige Ratschläge, wie Speicherplatz mithilfe einiger Einstellungsmaßnahmen freigegeben werden kann:

  • Automatisches Löschen: Alle Nachrichten und Anhänge aus iMessage, die älter als ein Jahr sind, werden automatisch gelöscht.
  • iCloud-Fotos: Fotos kannst du automatisch in den iCloud Speicher verlegen.
  • Fotos optimieren: Fotos sind automatisch in geringerer Auflösung auf dem Gerät zu speichern. Hohe Auflösungen sind dann in der iCloud zu finden.
  • Applikationen: Entweder gleich die gesamte App löschen oder unter „Dokumente und Daten“ die gespeicherten Daten der App löschen.
  • Apps auslagern: Apps, die du nicht häufig benutzt, kannst du temporär löschen. Die Daten bleiben allerdings auf dem iPhone Speicher bestehen.

Was ist beim iPhone Speicher “Sonstiges”?

„Sonstiges“ ist eine Sammelkategorie, die Systemdateien, Protokolle, Caches, Siri-Stimmen und Aktualisierungen beinhaltet. Das Streamen von Musik und Videos über Apple Music bzw. Apple TV, ist einer der größten Speicherfresser für die Kategorie „Sonstiges“. Streams haben Caches, die zwecks einwandfreier Wiedergabe benötigt werden und im Smartphone als Sonstiges gespeichert sind. Dies kann ebenfalls ein Grund sein, warum dein iPhone Speicher voll ist. Wer viel über Safari im Internet surft, kann den iPhone Speicher im Laufe der Zeit mit zusätzlichen Daten überhäufen. Idealerweise verwaltet das iPhone die Caches automatisch, sodass der iPhone Speicher nicht gleich voll ist. Das funktioniert allerdings nicht immer.

So kannst du den iPhone Cache leeren

Wer beim iPhone Speicher „Sonstiges“ löschen möchte, sollte wissen, dass die Daten sich nur verkleinern lassen. Sonstige Daten können nicht in Gänze vom Speicherplatz verschwinden. Um den Safari-Cache zu leeren, öffne in den Einstellungen Safari und wähle den Menüpunkt „Verlauf und Website-Daten löschen“. Außerdem kannst du die Einstellungen der Nachrichten-Apps anpassen, damit das iPhone weniger alte Nachrichten speichert. Öffne dazu in den Einstellungen den Menüpunkt „Nachrichten“ und dann auf „Nachrichten behalten“. In der Regel ist „unbegrenzt“ automatisch eingestellt. Idealerweise wählst du an dieser Stelle „1 Jahr“ oder „30 Tage“ aus, um Daten zu reduzieren, die Nachrichten-Apps zwischenspeichern.

So kannst du den Cache der iPhone Apps leeren

Schaue dir zum Schluss nochmal die App-Liste an. Die meisten Applikationen speichern Daten, die als „Sonstiges“ kategorisiert sind. Podcast-Apps sind übliche Verdächtige, die teilweise mehrere Gigabyte Speicherplatz für zwischengespeicherte Podcast-Folgen in Anspruch nehmen. Einzelne Podcasts oder ganze Sendungen kannst du nun in den Einstellungen löschen.  

iPhone Speicher erweitern und zusätzlichen Speicherplatz schaffen

Bei Apple Geräten ist die Speichererweiterung nicht so einfach. Darüber hinaus ist es bei Apple auch nicht kostengünstig, den iPhone Speicher zu erweitern. Die Speicherkapazität lässt sich bei allen iPhone-Modellen mit einem USB-Stick vergrößern. Sobald du das Speichergerät mit dem iPhone verbinden möchtest, benötigst du eine zusätzliche App. Der USB-Stick kann problemlos 128 Gigabyte Speicherplatz schaffen. Eine weitere Möglichkeit zusätzlichen Speicherplatz zu schaffen ist die MicroSD-Karte. Der Adapter wird über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone verbunden, sodass Daten hin- und hergeschoben werden. Das iOS-Betriebssystem unterstützt allerdings nicht alle Dateiformate und Speicherkartengrößen. Bevor du dir eine MicroSD kaufst, solltest du darauf achten, dass das Produkt auch mit iOS-Geräten kompatibel ist.

Mit diesem Trick erweiterst du kostenlos den iPhone Speicher

Starte iTunes und lade einen großen Film herunter. Achte darauf, dass die Filmdatei größer ist als der verfügbare Speicherplatz. Nach einigen Sekunden sollte die Fehlermeldung „Laden fehlgeschlagen, es ist nicht genügend Speicherplatz verfügbar“ auftauchen. Nun wird in der Speicherübersicht sichtbar, dass auf dem Gerät wieder über 1 GB Speicherplatz verfügbar ist. Viele User berichten, dass Speicherplatz freigegeben ist, einzelne Apps allerdings verlängerte Ladezeiten aufweisen. Verwende diesen Trick zur Speicherfreigabe mit Sorgfalt.

Achtung: Dieser Trick funktioniert nur, wenn der iPhone Speicher voll ist!

Der iPhone Speicher ist voll, obwohl nichts drauf ist?

Du hast bereits sämtliche iPhone Daten gelöscht und trotzdem wird der iPhone Speicher als voll angezeigt? Dann kannst du wie folgt vorgehen: Navigiere auf die „Einstellungen“ und „Allgemein“ zum Menüpunkt „iPhone Speicher“. An dieser Stelle kannst du einsehen, wie viel Speicherkapazität jede einzelne App in Anspruch nimmt. Idealerweise löschst du alle Apps, die nicht regelmäßig in Gebrauch sind. Das iPhone gibt an diesem Punkt automatische Empfehlungen heraus, die dir aufzeigen, wie du den Speicherplatz optimieren kannst. Alternativ kannst du Apps, die momentan nicht in Gebrauch sind auslagern, um weitere Speicherkapazitäten zur Verfügung zu haben.

So funktioniert das Auslagern der Apps

iOS 11 hat eine entscheidende Neuerung hervorgebracht: Du kannst nicht benötigte Apps einfach auslagern, damit zusätzlicher Speicherplatz zur Verfügung steht. Die Funktion kannst du unter „Allgemein“ und dem Menüpunkt „iPhone Speicher“ finden. Doch wie funktioniert das Auslagern genau? Sind dann alle Inhalte der Applikation einfach gelöscht?

Die App wird zwar deinstalliert, sodass neuer Speicherplatz entsteht. Die Applikationen lassen sich allerdings jederzeit mit dem bisherigen Speicherstand wiederherstellen – alle Daten und Chatverläufe mit einbegriffen! Damit kannst du Apps, die temporär keine Verwendung finden, aber zukünftig wieder wichtig sind, ohne Datenverlust löschen und bei Bedarf wiederverwenden. Das Betriebssystem kann Apps auch automatisch auslagern. Wenn du das nicht möchtest, solltest du die Einstellungen unter dem Menüpunkt „iPhone Speicher“ und „App löschen“ oder „App auslagern“ entsprechend anpassen. Das Icon der ausgelagerten App bleibt auf dem Homescreen bestehen und erhält ein Cloud-Symbol.

Was tun, wenn nichts funktioniert? iPhone sichern und zurücksetzen

Wer wirklich den gesamten iPhone Speicher löschen möchte, muss das Smartphone sichern und zurücksetzen. Um das iPhone zurückzusetzen, gehst du wie folgt vor:

  • Verbinde das iPhone mit dem Rechner.
  • Wähle auf iTunes unter Backups den Menüpunkt „Backup auf diesem Computer“ aus.
  • Optional kannst du Passwörter und Health-Daten im iCloud-Schlüsselbund speichern.
  • Klicke nun auf die Schaltfläche „Anwenden“.
  • Es kann einige Minuten dauern, bis das Backup fertig ist.
  • Trenne das iPhone nach dem Backup-Vorgang und navigiere auf dem Smartphone von „Einstellungen“ auf „Allgemein“ und schließlich auf „Zurücksetzen“.
  • Wähle „Alle Inhalte und Einstellungen löschen“, um das Gerät in den Werkzustand zu versetzen.
  • Wenn das Gerät neu startet und sich im Einstellungsmodus befindet, verbindest du es erneut mit dem Rechner und überträgst das Backup auf das Smartphone.

Zusammenfassung

Wenn der iPhone Speicher voll ist, gibt es genügend Lösungen, um Speicherplatz herzustellen. iOS 11 übernimmt bereits einen großen Teil der Speicherfreigabe automatisch. Wer allerdings viele Videos und Podcasts schaut oder Fotos macht, muss hin und wieder nachhelfen und über manuelle Verfahren für Speicherkapazität sorgen. In der Regel ist der Speicherplatz mit dem Löschen nicht notwendiger Apps und Dateien schnell wiederhergestellt. Sollte der iPhone Speicher trotz dessen voll sein, gilt es die ein oder andere beschriebene Maßnahme zu ergreifen. Grundsätzlich haben sich die Probleme mit der Speicherkapazität nach folgenden manuellen Änderungen gelöst:

·    Alte Nachrichten automatisch löschen

·    Fotos und Videos in den iCloud Speicher verlegen

·    Apps löschen oder auslagern

·    Die gespeicherten Daten der Apps löschen

·    Fotos in geringerer Auflösung speichern


Ähnliche Beiträge